01
Dez
Sportfreunde Fitnessangebote
siehe Fitnessplan, Ganztägig

03
Dez
Mitmachen beim Ausbau der Sportfabrik
EVO Sportfabrik, Weiskircher Straße 140, 09:00

04
Dez
Wunderbare Wandertouren - Dez.
EVO Sportfabrik, Weiskircher Straße 140, 10:00

07
Dez
Rätsel- und Spieletreff
Wanderclub „Edelweiß“ an der Gänsbrüh, 15:00 - 17:00

10
Dez
Mitmachen beim Ausbau der Sportfabrik
EVO Sportfabrik, Weiskircher Straße 140, 09:00

11
Dez
Winterwanderung der Sportfreunde
Details folgen, Ganztägig

17
Dez
Mitmachen beim Ausbau der Sportfabrik
EVO Sportfabrik, Weiskircher Straße 140, 09:00

18
Dez
Einweihung Sportfabrik
EVO Sportfabrik, Weiskircherstr. 140, 11:00

21
Dez
Rätsel- und Spieletreff
EVO Sportfabrik, 15:00 - 17:00

29
Dez
Kino-N8
Details folgen zeitnah zur Veranstaltung, 19:00

14
Jan
Piratensitzung
EVO Sportfabrik, Weiskircher Straße 140, Ganztägig

21
Jan
Piratensitzung
EVO Sportfabrik, Weiskircher Straße 140, Ganztägig

Jubiläum

BunteN8 - Nachlese

Ein wirklich gelungener Abend mit viel Spaß für Moderator Marcel Rupp, seine Kandidaten und alle Gäste.

 

Ein positives Resümee zieht auch die Rodgau Post mit dem nachfolgenden Artikel.

 

Fastnachts-Ulk bei 30 Grad

Stadtteilwettkampf der Sportfreunde mit närrischen Aspekten

 

Die SG Hainhausen muss fortan mit einem Jügesheimer an ihrer Spitze vorliebnehmen!

Ihr Vorsitzender Jochen Pommer ist seit Samstagabend „Giesemer 2022“! Er gewann den Titel beim närrischen Wettstreit der Stadtteile, zu dem die Freibeuter der 111 Jahre alten Sportfreunde in die Radsporthalle gerufen hatten. „Meine Mutter hat Rotz und Wasser geflennt, als sie davon erfahren hat“, verriet der Gewinner des Spektakels grinsend, „sie stammt aus Jügesheim“. Da traf es mit dem Mann im gelben Hemd der Kerbborschen also den Richtigen!

 

Unbeantwortet blieb nach der abendfüllenden Quiz-Show nach dem Fernseh-Vorbild „Einer wird gewinnen“ die Frage, ob denn Fastnacht im Frühsommer funktioniert.

„Ja!“, lautet die Antwort nach dem unterhaltsamen Programm. Aber ohne Helau! Das verbot die Narren-Ehre. Stattdessen entwichen ein paar vorsichtige „Hellblau“ Rufe. Freilich formierte sich auch kein Elferrat, die Freibeuter vermieden Parallelen zu einer Sitzung. Die Führung des Narren-Karrens über nahm Marcel Rupp, präsentierte Augenweide und Ohrenschmaus im Wechsel mit Aufgaben für drei Kandidaten und eine Kandidatin.

Neben dem Ex-Hainhäuser Pommer kämpften Hobby-DJ Alfred Rücker mit einer starken Fan-Gemeinde für Weiskirchen im Rücken, Andreas Quell vom JSK-Elfer für Dudenhofen sowie die Nieder-Röder Kreppelkaffe-Frau und Welttheater-Regisseurin Bettina Hartmann für den wilden Süden. Allein diese Besetzung sicherte schon eine fetzige Stimmung. Gedopt wurde das Quartett in einer eigenen Sitzgruppe mit allerlei Leckereien fester und flüssiger Natur.

 

„Servus, Grüezi und hallo!“ Wie lange mussten die Prosecco-Lärchen mit „Maria und Margot Hellwig“ in Dirndln ausharren, bis sie diesen Gruß wieder einem Publikum entgegenjodeln konnten!

Auch das Duo Selina und Jochen setzte in volkstümlicher Tracht auf Alpenromantik. Bei den beiden sollte der Narr jedoch etwas genauer auf die Texte von „Fleisch-Ess-Lust“ oder „Schokolade an Hüften und am Bauch“ achten: „Vegetarisches Leben ist so hart!“

Los Saltadores haben da ein Rezept: Rockige Rhythmen und Solo-Trampolins. Und weil die Sportlerinnen in bunten Glitzerkostümen hüpfen, gefällt’s auch dem Zuschauer!

Das trifft auch auf die Golden Flames zu, die sowohl Polka als auch Modern Dance im Repertoire haben. Die Söhne Rodgaus aus dem Hause Disharmonie bilden das Pendant für die Damenwelt, alle U30 und mit klaren A-capella- Stimmen gesegnet.

Zum Finale ließ die Guggemusik der Sportfreunde den Bau nochmals beben.

 

Die verhinderten Fastnachttreibenden aus den  Stadtteilen mussten viel Hirnschmalz aufbieten, um zu erkennen, dass in Flörsheim auch ohne Corona keiner Helau brüllt, sondern Hall di Gail, „hol’ die Gäule“. Das fromme Walldürn ruft „Rappel di uff - Ahoi!“, Saarbrücken knapp „Alleh - Hopp“ und Offenbach-Bürgel „Gud Stuss - Ahoi!“.

 

Ein Karnevalist muss freilich auch mal selbst für sein Konfetti sorgen können – mit „Hochleistungs-Locher“ produzierte Alfred immerhin zehn Gramm. Die kleinen Büttenreden verrieten dann doch, dass die Fünfte Jahreszeit nicht jetzt ist, aber der frenetische Applaus der Fans erhob Weiskirchens Alfred hier zum Sieger. Das EWG ist also kein Ersatz für drei Freibeuter-Sitzungen, aber es war der Mühe wert und zeugte von mutigen Fastnachtern mit viel Herz für die Vereinswelt.

 

Rodgau Post, 14.07.2022

 

Einen guten Einblick geben die nachfolgenden Schnappschüsse unseres Fotografen Klaus Wehrle:

 

unser Moderator

BunteN8 01  

 

die Kandidaten

BunteN8 02   BunteN8 02   BunteN8 02   BunteN8 02  

 

die Show- / Tanzgruppen

BunteN8   BunteN8   BunteN8  

 

die Gesangsgruppen

BunteN8   BunteN8   BunteN8  

 

die Guggemusik

BunteN8   BunteN8

 

Finale

BunteN8   BunteN8   BunteN8

 

 


Partner & Sponsoren

Logo WCE klein3 EVO Logo 


dafs Composite Logo 30 Jahre IdS BMI rgb 150dpi   tslogo header 190x76

So finden Sie uns

EVO Sportfabrik  
Weiskircher Str.140, 63110 Rodgau
Öffnungszeit Geschäftsstelle DO 17.15 - 18.45 Uhr
In den Ferien geschlossen !
 
Radsporthalle:
Elbingerstraße 7-9, 63110 Rodgau
 
Mail: info@sportfreunde-rodgau.de
Fax: 06106/ 2 68 55 02
 
Instagram Icon
youtube.com/@sportfreunderodgau