27
Mär
Sportfreunde Fitnessangebote
siehe Fitnessplan, Ganztägig

27
Mär
Probetraining Jugendpiratengarde
EVO Sportfabrik, Raum D, 17:30 - 19:00

27
Mär
Probetraining Los Saltadores
EVO Sportfabrik Weiskircher Str.140, 63110 Rodgau, 18:00 - 19:30

01
- 08
Apr
Ski und Snowboard-Freizeit 2023
Neukirchen am Großvenediger, Ganztägig

03
Apr
Sportfreunde Fitnessangebote
siehe Fitnessplan, Ganztägig

03
Apr
Probetraining Los Saltadores
EVO Sportfabrik Weiskircher Str.140, 63110 Rodgau, 18:00 - 19:30

10
Apr
Sportfreunde Fitnessangebote
siehe Fitnessplan, Ganztägig

11
Apr
Abteilungsversammlung Fastnacht
EVO Sportfabrik, 19:30

16
Apr
Wunderbare Wandertouren
Details zeitnah zum Termin, 08:00

17
Apr
Sportfreunde Fitnessangebote
siehe Fitnessplan, Ganztägig

18
Apr
Fahrrad-Genusstour 2
S-Bahnhof Jügesheim, 16:30 - 21:00

24
Apr
Sportfreunde Fitnessangebote
siehe Fitnessplan, Ganztägig

Nach langem Planen und Klären ging's Anfang 2020 los:

Der Bau der neuen Halle der Sportfreunde Rodgau wurde begonnen!

Sportfreunde Hallendarstellung

 

Die offizielle Einweihung fand mit viel Prominenz und einem kurzweiligen Programm am 18.Dezember 2022 statt.

Infos zu Gebäude und Entstehung gibt es hier und in der Bildergalerie.

 

Logo-Bildergalerie-EVO-Sportfabrik.jpg

Bildergalerie

 

am 18. Dezember fand die Einweihung der EVO Sportfabrik statt.

 

Einweihung Ehrung Vorstand 1280

Fotos und Infos zu der rundum gelungenen Feier wird es noch zu einem späteren Zeitpunkt geben.

 

 

Im Rahmen der Feier wurde ein Video über die Sportfabrik und ihre Entstehungsgeschichte präsentiert.

Sportfabrik Eröffnung Startbild

Das Video kann über nachfolgenden Link angeschaut und heruntergeladen werden:

https://hidrive.ionos.com/lnk/jTnoECpX

 

(am besten herunterladen und dann anschauen)


Es ist geschafft.

Unsere neue Sporthalle wird im Rahmen einer akademischen Feier offiziell eingeweiht.

 

Tradition erhalten - Zukunft gestalten

Unter diesem Leitspruch starten wir in den nächsten Abschnitt unseres Jubiläumsjahrs 111 Jahre Sportfreunde Rodgau:

 

Für Sonntag, den 18. Dezember von 11.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr laden wir alle Mitglieder dazu herzlich ein, in die EVO Sportfabrik in Jügesheim, Weiskircher Straße 140, neben der Feuerwehr Rodgau Mitte zu kommen.


Wir wollen Danke sagen, für die vielfältige Hilfe von finanzieller Förderung und Unterstützung, den am Bau beteiligten Firmen und besonders unseren tatkräftigen Vereinsmitgliedern, für die großartige Arbeit im Rahmen der Eigenleistung.

Ob bei Aufräumarbeiten, beim Putzen oder bei Bautätigkeiten, sie waren immer zur Stelle.

 

Mitglieder melden sich bitte per Mail an iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über unsere Vereins App in der Terminübersicht an.

 

Nachmittags, in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr werden die Pforten des neuen Schmuckstücks für alle interessierten Bürger Rodgaus und darüber hinaus zu einer Besichtigung geöffnet.

 

Dazu lädt der Verein herzlich ein. In Begleitung von Vereinsvertretern werden Besucher durch alle Räume geführt und können sich einen Überblick über die komplette Sporthalle machen und über alle sportlichen Angebote informieren lassen.

Dazu bieten wir Kaffee und Kuchen, Glühwein und Waffeln, Würstchen vom Grill an.

 

Bedenkt auch, dass leider noch keine PKW Parkplätze zur Verfügung stehen werden.

 


Was gibt's Neues von der Baustelle EVO Sportfabrik?

 

Auf den ersten Blick sind die Baufortschritte kaum erkennbar. Beim Blick hinter die Kulissen sieht das schon anders aus.

Elektroarbeiten, Trockenbauarbeiten sowie Heizungs- und Sanitärinstallationen werden von den beauftragten Firmen durchgeführt.
Ein “Gewirr“ von Kabelsträngen, Wasserleitungen, Abwasserkanälen und Heizungsrohren durchzieht sämtliche Räume.

Die stählerne Außentreppe, auf der Westseite zur Rodau hin, ist montiert und nahezu fertiggestellt.

 

Eigenleistung ist das Stichwort, das einige fleißige Mitglieder derzeit wöchentlich – meist samstags - in die Tat umsetzen, indem sie die Wände mit OSB Platten verkleiden und notwendige Vorarbeiten für die anstehenden Estricharbeiten durchführen.

Die Estrichverlegung wird am 31. Januar beginnen. Dann wird sich das Erscheinungsbild in der Halle erneut wesentlich verändern.
Der Einbau der Sportböden ist für den Monat März geplant.

 

 

Einen schnellen Einblick gibt Euch unser aktuelles Video "Men at Work"

(oder direkt auf YouTube gehen und nach "Sportfreunde Rodgau" suchen)

 

Wer sich von dem tatsächlichen Stand auf der Baustelle überzeugen oder sich auch „nur“ einen grundsätzlichen Überblick über den gesammten Gebäudekomplex verschaffen möchte, ist herzlich zu einem Besuch vor Ort eingeladen.

 

Der nächste Termin ist: Sonntag, 30. Januar (10.30 oder 11.00 oder 11.30 Uhr). 

Mitglieder melden sich bitte zu einer Führung über unsere Vereinsapp an. Ihr könnt gerne auch Freunde und Bekannte mitbringen (Personenanzahl im Kommentar hinterlegen)
Für Anfragen von Nicht-Mitgliedern bitte E-Mail an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch und Eure Fragen

 Sportfreunde Rodgau

 

Bitte die vorgegebenen Hygieneregeln beachten (in Innenräumen gilt 2G-Plus)


„Ich sehe nur strahlende Gesichter" berichtet unser erster Vorsitzender Rudi Ott und ergänzt gleich noch stolz: "In der Sportfabrik können sich mehr als 100 Personen gleichzeitig auspowern."

 

Die folgenden und weitere Fragen beantwortete er dann an Bernhard Pelka im Interview für die Offenbach Post:

 

Wie sind die ersten Wochen Sportbetrieb in der neuen Sportfabrik gelaufen?

Wie kam es eigentlich zum Namen Sportfabrik?

Welche Veranstaltungen sind (außer Sport) in der Halle noch denkbar?

Wie wird im Vollbetrieb die Parkplatzsituation sein?

 

Alle Antworten kann man im Artikel der Offenbach Post nachlesen (hier klicken)


damals noch als Bewerber für das Bürgermeisteramt, stattete uns Max Breitenbach im August einen Besuch in der EVO-Sportfabrik ab.

 

 IMG 2030 kompakt

Er wollte sich den beeindruckenden Bau auch mal von innen anschauen, die Sportfreunde wiederum wollten sich informieren, wie er als möglicher Bürgermeister zur Vereinsarbeit steht und welche Unterstützung man von ihm erwarten kann.

 

IMG 2001 kompakt

Max Breitenbach, selbst im Musikverein Weißkirchen aktiv, sagte seine volle Unterstützung der Sportfreunde und der anderen Rodgauer Vereine zu.

 


Jetzt geht's los !

Der Sportbetrieb in der neuen Halle der Sportfreunde, der EVO Sportfabrik, beginnt am Montag, 22. August 2022.

Ab sofort werden die bisherigen Trainings von der Blumenstraße in der Sportfabrik angeboten. Die Angebote aus der Radsporthalle werden nach und nach folgen.

 

Fitnessraum

In der neuen Halle stehen dafür im Obergeschoß 5 großzügig geschnittene Sporträume zur Vergügung.

 

 

Video TN


Was in den letzten Wochen und Monaten von vielen Helferinnen und Helfern an Eigenleistungen in der EVO Sportfabrik erbracht wurde ist enorm.

Unzählige fleißige Hände haben fast täglich dafür gesorgt, dass die Fertigstellung voranschreitet. Mehr als 30 zupackende Personen haben allein am Sonntag 14. Aug. dafür gesorgt, dass der Umzug aus der Blumenstraße abgeschlossen werden konnte.

Die Blumenstraße ist nun komplett geräumt und alle Sportutensilien wurden in die Sportfabrik verbracht. Eine schweißtreibende, großartige Gemeinschaftsleistung.

 

Die Sportfreunde sagen herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern.

 

unser High-Speed-Video:

Video TN

Unter diesem Link: https://hidrive.ionos.com/lnk/tWnIkLOc ist ein witziges und motivierendes Video abrufbar, das Einblick in die große Umzugsaktion gibt, gemäß dem Motto: "mit Spaß und Freude gemeinsam arbeiten!"

 

(diesen Bericht und weitere Infos gibt es auf der Homepage unter Verein - Sportfabrik)


Wie immer bei den Sportfreunde sind Helfer und Unterstützer herzlich willkommen.

 

Eine neue Möglichkeit sind unsere T-Shirts „Sportfabrikant*in“ mit denen man auf einfachem Weg den Bau der EVO-Sportfabrik unterstützen kann.

Im Kaufpreis von 25 € ist eine Spende für unsere neue Halle enthalten.

 

Es gibt Damen- und Herren-Größen (S - XL) jeweils mit einem Rund-Ausschnitt, die Damen Shirts sind taillierter geschnitten.

Desweiteren werden auch Kindergrössen angeboten.

 
Da die Geschäftstelle während der Ferien geschlossen ist, bei Interesse bitte Termin vereinbahren über  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Am 24. Februar besuchten Vertreter vom Büro für Teilhabe und Vielfalt der Stadt Rodgau und die Sport-Coaches der Stadt die Sportfreunde Rodgau in Ihrer neuen Halle, der EVO-Sportfabrik.

 

Die neue Halle wurde gemeinsam besichtigt und über Möglichkeiten von gemeinsamen Projekten bzw. der Nutzung von Räumlichkeiten gesprochen.

Auch die Wiederholung des Fahrradkurses für Geflüchtete und darauf aufbauende Radfahr-Aktivitäten waren ein Thema.

 

Die Besucher konnten sich so über die vielfältigen Möglichkeiten der Sportfabrik in Ruhe informieren.

 

 

IMG 3053

auf dem Foto von links nach rechts:

Frank Eser (Sportfreunde)
Laura Thalheimer (Büro für Teilhabe und Vielfalt)
Lena Exner (Büro für Teilhabe und Vielfalt)
Dana Tobaji (Sport-Coach)
Arash Kolhari (Sport-Coach)
Frank Hochhaus (Sportfreunde)


Ein Atemholen für alle im Vorstand und in der Bauplanungsgruppe, allen voran für unseren ersten Vorsitzenden Rudi Ott. Ein erstauntes „Oha“ über den imposanten Neubau bei den prominenten Gästen und nicht zuletzt ein zufriedenes „Das ist es“ bei zahlreichen Mitgliedern. Ein erstes Etappenziel ist mit Erfolg erreicht: Das alles war zu erleben beim Richtfest für die Sporthalle der Sportfreunde Rodgau 1911 e.V., der Rohbau der EVO Sportfabrik.


Über 150 Gäste waren zum Richtfest versammelt. Sonnenschein von oben entsprach der guten Stimmung vor dem Gebäude. Prominenz aus Sport und Politik war gekommen unter anderem MdB Patricia Lips. Ebenso die Vertretungen der Baufirmen, die hier ihre soliden handwerklichen Leistungen präsentierten. Wichtig für die Finanzierung des Projektes: die Vertreter der Sparkasse Langen-Seligenstadt und der Frankfurter Volksbank. Sowie selbstverständlich das Architekturbüro Mathes-Neumann, verantwortlich für Planung und Bauleitung. Freundliche Worte auch für die Teilnahme der Igemo und befreundeter Sportvereine.


Rudi Ott hatte für jeden der geladenen Gäste einen persönlichen Gruß. Er brachte die Freude und auch in aller Bescheidenheit den Stolz über das nun Erreichte zum Ausdruck. Die Reihe der Grußworte eröffnete Michael Schüßler als Vertreter der Stadt Rodgau, die dem Verein das Grundstück in Erbbaupacht für 99 Jahre überlassen hat. Er ist zugleich ein Kandidat für die anstehende Bürgermeisterwahl. Auch sein Mitbewerber, Max Breitenbach, nahm am Fest teil. Der erste Stadtrat hob die beeindruckende Reihe der von der Stadt geförderten Bauprojekte hervor. Damit betonte er die besondere Bedeutung der Sport- und Vereinsförderung für die Kommunalpolitik. Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel sprach dies in seinem späteren Beitrag an mit der Bemerkung, er habe das sehr wohl aufgenommen und wird zu passender Gelegenheit darauf zurückkommen.


Landrat Oliver Quilling überbrachte auch im Namen des anwesenden Kreisbeigeordneten Carsten Müller die guten Wünsche des Kreises Offenbach, der ebenfalls zur finanziellen Förderung beiträgt. Die Lage der Halle an einer der meist befahrenen Kreuzungen des Kreises hat zur Folge „in Zukunft kann man sagen, kein Weg führt an den Sportfreunden Rodgau vorbei!“. Öffentliche Zuschüsse seien gut und wichtig. Aber der Hauptteil der Arbeit und Verantwortung werden von den in den Vereinen ehrenamtlich Tätigen, allen voran den Vorstandsmitgliedern getragen. Wenn er alle ähnlichen Projekte im Kreisgebiet zusammennehme, werde die hohe Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements für die Gemeinschaft deutlich.


Der größte Förderbetrag kommt vom Land Hessen. Der Vizepräsident des Hessischen Landtags, Frank Lortz ging auf die wechselseitige Beziehung zwischen Sport und Politik ein. Mit viel Humor schilderte er das Wechselspiel von Klage und Druck. Letztlich sind beide Seiten aufeinander angewiesen und es komme zur fruchtbaren Zusammenarbeit, deren Ergebnis auch hier vor Ort zu sehen sei. Das Thema griff auch Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel auf mit dem Fokus auf die nicht immer einfache Vertretung der Interessen der Sporttreibenden in den Vereinen. Für besondere Freude bei den Sportfreunden sorgte er mit seinem Bekenntnis zum Wandel seiner Sicht auf den Verein. Vor zehn Jahres habe er mit Skepsis auf die Neugründung des damaligen FTF gesehen. Sein Respekt sei mit den Jahren der guten Entwicklung gewachsen und heute sehe er einen leistungsfähigen Großverein. Rudi Ott ergänzte die Erfolgsgeschichte mit dem Hinweis auf den Anteil des Radfahrervereins Germania. Erst durch die Fusion der Vereine wurde die heutige Stufe erreicht. Das bevorstehende Jubiläum werde im kommenden Jahr gefeiert und umfasse die Spanne von 1911 an.


Last but not least begründete Dr. Christoph Meier warum die EVO bereit war, für diese Halle der Hauptsponsor zu werden. Die lobenden Worte zum Verein selbst seien schon gesprochen. Dazu käme die Entscheidung für einen energiesparenden Holzbau verbunden mit einem guten energetischen Konzept und einem leistungsfähigen Contracting für die Heizungsanlage. Weiterhin der gute Standort und die hohe Bedeutung der Stadt Rodgau für das Leistungsangebot der EVO.


Nun richteten sich alle Augen auf den Zimmermeister Schapert von der Firma Ochs aus Kirchberg in der Eifel. Hoch im Gerüst stand er in traditioneller Tracht unter dem geschmückten Baum und verkündete den Versammelten den Richtspruch. Die guten Wünsche für die Zukunft des Hauses wurden mit einem Trunk und dem Zerschmettern des Glases in der Tiefe bekräftigt.
Im Anschluss konnten Besuchergruppen unter Beachtung der Hygieneregeln den Bau besichtigen. Ein kleiner Imbiss und Getränke wurden angeboten. Großes Interesse fanden die ersten Exemplare des neuen Jahrbuchs. Guten Zuspruch fand auch der Verkauf eines T-Shirts zu Unterstützung des Neubaus.


Sportfreunde Rodgau sind fleißig mit Innenausbau beschäftigt

hier der Zeitungsartikel aus der Rodgau Zeitung Ausgabe Nr. 05 / 2022 · Freitag, 4. Februar 2022

Rodgau Post mehr Platz fuer Mitglieder

zum Artikel (hier klicken)


Beinahe abgeschlossen ist der Rohbau der EVO Sportfabrik, der neuen Sporthalle der Sportfreunde Rodgau 1911 e.V.

 

Das Gebäude zeigt bereits eindrucksvoll die Vielfalt der Möglichkeiten für Sport und Kultur durch ein umfassendes Raumangebot. Eine Sporthalle, die allen Bürgerinnen und Bürgern, Alt und Jung in Rodgau für viele Jahrzehnte zur Verfügung stehen soll.

 

Eine gute Zeit für den Vorstand, im Namen aller Mitglieder den Personen zu danken die bereit waren, ihr Geld in dieses gemeinnützige Vorhaben zu investieren. Sie zeigten damit ihr Interesse am Sport und der dafür notwendigen Infrastruktur in Rodgau. Dazu das Vertrauen in die Zukunft dieses Sportvereins. Der Erfolg der Aktion war überwältigend. In verschiedenem Umfang übernahmen viele Personen Anteile. So konnte der Verein ein wesentliches Standbein in der Finanzierung sichern.

 

Die Pandemie verhinderte seither ein großes Richtfest, auf dem eine Danksagung an alle Engagierten gedacht war.

Hoodie 1b

So beschränkte sich eine Einladung auf den Personenkreis mit den höchsten Investitionssummen. Für die Einwerbung und Verwaltung der privaten Investitionen hat sich die Internetplattform Xavin angeboten, die sich als Dienstleister gerade für gemeinnützige Träger bewährt hat. In deren Konzept waren verschiedene Prämien vorgesehen. Für die höchste Stufe gab es eine Sonderanfertigung eines Kapuzenpullovers, besser bekannt als Hoodie. Zu deren Gestaltung erklärte sich Till Eser bereit. Mit seinem Motiv eines Puzzles, zu dem alle ihr Teilchen beigetragen haben, landete er ebenso einen Volltreffer wie mit der grafischen Gestaltung.


Die persönliche Danksagung erfolgte bei einem Treffen der Fabrikant*innen auf der Baustelle. Bei Rundgängen mit kleinen Gruppen informierten der Vorsitzende Rudi Ott und seine Vorstandskollegen Bernd Fritscher und Günter Friedrich über Stand und Ziel der Baumaßnahme. Fragen beantwortete auch Architekt Stephan Mathes.
Unter Einhaltung der Vorsichtsregeln wurde das Treffen auch fotografisch festgehalten. Die Investorinnen und Investoren dabei bekleidet mit den Hoodies, die mit Freude und Lob für die Gestaltung angenommen wurden.

 

Selbstverständlich erhalten nun zeitnah auch alle anderen Geldgeberinnen und Geldgeber den zugesagten Gutschein für die nächste kulinarische Woche. Zunächst ist nur ein schriftlicher Dank möglich. Folgen soll aber ein gemeinsames Treffen auf der Baustelle, sobald es die Umstände ermöglichen.



Partner & Sponsoren

Logo WCE klein3 EVO Logo 


dafs Composite Logo 30 Jahre IdS BMI rgb 150dpi   tslogo header 190x76

So finden Sie uns

EVO Sportfabrik  
Weiskircher Str.140, 63110 Rodgau
Öffnungszeit Geschäftsstelle DO 17.15 - 18.45 Uhr
In den Ferien geschlossen !
 
Radsporthalle:
Elbingerstraße 7-9, 63110 Rodgau
 
Mail: info@sportfreunde-rodgau.de
Fax: 06106/ 2 68 55 02
 
Instagram Icon
youtube.com/@sportfreunderodgau